Tourvorschläge M-V

Tourvorschlag 06 - Mecklenburger Seenplatte - Karte Tag 1

Bei schönstem Sommerwetter eine sehr abwechslungsreiche Motorradtour durch Mecklenburger Seenlandschaften und Teile des Bundeslandes Brandenburg.

Tourbeginn für aus Norddeutschland anreisende Motorradfahrer, mein Vorschlag, der " Karower Meiler". Für aus Berlin und/ oder Süddeutschland kommende Tourer ist "Rheinsberg" mit seinem wunderschönen Schloss eine gute Adresse.
Vom Karower Meiler www.naturpark-nossentiner-schwinzer-heide.de direkt bis zum Hafen von Malchow, erste Pause und Blick auf den neu ausgebauten Stadthafen und das gegenüber liegende Kloster Malchow.

Am Fleesensee interessierte mich nur kurz die Golfanlage "Golfresort Untergöhren" ein Teil der Urlauberanlagen des " Robinson Club Fleesensee" www.robinson-fleesensee.de und der zahlreichen Urlauberunterkünfte um diesen schönen Landschaftsteil Mecklenburgs. Auch hier auf weiteren Abschnitten der "Deutschen Alleenstraße" unterwegs, ist vor allem Chruisen durch wald- und wasserreiche unberührte Natur bis nach Rheinsberg angebracht.

Der Park und das am Wasser gelegene "restaurierte Schloss" und die vielen auf Urlauber eingestellten Cafes laden zu einer längeren Unterbrechung dieser Motorradtour ein.

Wieder nordwärts durch den "Naturpark Uckermärkische Seen" das Bike gelenkt, entdecke ich eher zufällig die "Klosterruine Himmelpfort" www.himmelpfort.de am Großen Lychensee. Hier gibt es so viele Möglichkeiten abseits der Haupstraßen zu fahren, so dass ein GPS- Gerät am Motorrad sehr hilfreich sein kann, um die Orientierung nicht ganz zu verlieren.

In meinem Fall merkte ich nach 25 Kilometern auf schönster Alleenstraße (Märkische Eiszeitstraße zwischen Lychen und Templin) , dass die geplante Route zu weit westlich verlassen wurde und ich zurück nach Lychen die richtige Ortsausfahrt nach Norden wählen muss, damit Mecklenburg mich wieder hat.

Die "Feldberger Seenlandschaft" www.feldberger-seenlandschaft.de braucht eigentlich mehr Zeit mit dem Motorrad erkundet zu werden. Ich kam am späten Nachmittag in Feldberg an und es blieb nur der Moment einen Blick auf das Stadtpanorama am See zu genießen. Also für alle, die Interesse an meinen Tourvorschlägen haben, der "Naturpark Feldberger Seenlandschaft" wird irgendwann extra "erfahren" und ein Tourvorschlag ausgearbeitet!

Über Neustrelitz, Mierow, Röbel geht es direkt bis zum "Karower Meiler", dem Ausgangspunkt  Tourvorschlag 6, zurück.

Bei 350 gefahrenen Tageskilometern war heute weniger Fotografieren, dafür mehr Fahren,Fahren durch tolle Landschaften des Nordostens von Deutschland angesagt. Auch wenn der Biker vielleicht oft zu wenig Kurven im Norden beklagt, so hat das Motorradfahren vorbei oder durch diese Natur, Seen- und Wälderpanoramen für so manchen sicher beruhigende Wirkung , weg vom Alltagsstress und am Abend die Neugier auf weitere Tourtage auf seinem Motorrad.

Probiert es mal aus. Mecklenburg mit dem Motorrad zu erkunden, die Hauptstraßen zu verlassen und neugierig darauf zu sein, was kommt nach dieser Allee, endet dieser Feldweg vor dem Wald oder bringt er mich zu einem weiteren wunderschönen, in hügeliger sattgrüner Landschaft, eingebetteten See.

Lasst Euch überraschen!

 

Mecklenburger Seenplatte

Eine Motorradtour mit vielleicht zu vielen Tageskilometern und der Überlegung, so manche Abschnitte noch einmal bereisen zu wollen, da viele Nebenstraßen unentdeckt blieben! Tour 6 beginnt am "Karower Meiler" im "Naturpark Nossentiner/ Schwinzer Heide". Ab Stadthafen Malchow erneut auf Teilabschnitte der " Deutschen Alleenstraße " bis zum "Schloss Rheinsberg"  verlassen wir kurzzeitig die Landschaften Mecklenburgs. Fahren wieder nordwärts durch den "Naturpark Uckermärkische Seen" bis in den "Naturpark Feldberger Seenlanschaft". An der Müritz und dem Fleesensee  vorbei endet diese Motorradtour nach ca. 350 Kilometern am "Karower Meiler" zwischen Krakow am See und Plau am See gelegen.

Tourvorschlag 06 - Mecklenburger Seenplatte - Große Bildergalerie

Tourbeschreibung und -karte


Tag 1

 

 Impressionen

Rügen Rundfahrt

Rügen, die größte Insel Deutschlands, ist eine eigene mehrtägige Reise mit dem Motorrad wert. Entweder als Einstimmung und Ausgangspunkt zur Weiterfahrt mit der Fähre vom Hafen Mukran zu der wunderschönen dänischen Insel Bornholm und dann mit der Fähre nach Südschweden. Oder zum smarten Chruisen und Erholen
bleibt man auf der Insel und versucht so oft wie möglich abseits der Hauptstraßen zu fahren. Es gibt immer Erstaunliches, nicht nur für den weit angereisten "Bayer auf Rügen",  zu entdecken!  

Dieser Tourvorschlag 5 meiner Motorradreiseempfehlungen Mecklenburg- Vorpommern beinhaltet eine Tages- Inselrundfahrt. Ausgangs- und Endpunkt der nördliche kleine Ort Glowe. Einige wieder angefahrene Sehenswürdigkeiten sind bereits im Tourvorschlag 1,"Ostseeküste von Boltenhagen bis Usedom" beschrieben.

                                                                                                                                                                                                                     Tourvorschlag 05 - Rügen Rundfahrt - Grosse Bildergalerie

Tourbeschreibung und -karte


Tag 1

 

 Impressionen

Tourvorschlag 04 - Müritz Nationalpark - Karte Tag 1

Ein guter Ausgangspunkt für die Tour 4 (Müritz- Nationalpark) in Mecklenburg- Vorpommern ist sicher das Kloster Dobbertin. www.kloster-dobbertin.de  Sehr schön gelegen am See laden Park und Klosteranlage zu einer kleinen Besichtigungsrunde ein. Kurze Zeit später erreicht man bereits das Schloss Karow, liebevoll restauriert und zum Hotel mit Gastronomiebetrieb umgebaut.www.schloss-karow.de  Wie bei so vielen Gutshäusern und Schlössern in Mecklenburg- Vorpommern besteht auch hier sicher für den Biker oder die Bikergruppe die Möglichkeit von Zimmerbuchungen, um einige Tage ihre Motorräder in diesem Bundesland treiben zu lassen, ohne auf Komfort am Abend und in der Nacht  zu verzichten.                                       
Wer diesen "Luxus" auch und im Besonderen wegen der Reisekosten nicht braucht, hat alternativ von Frühjahr bis zum Herbst  genügend Möglichkeiten sein Zelt (Zeltplatz) an einen schönen See Mecklenburgs zu stellen.                           

In Plau am See www.plau-am-see.de dem Treiben der Boote und Yachten im Stadthafen kurz zugeschaut, vielleicht ein Fischbrötchen frisch vom Verkaufstresen der örtlichen Binnenseefischer gekauft. Noch einen Kaffee und dann gestärkt und satt wieder auf die Motorräder gestiegen bis zum Bärenwald Bad Stuer gefahren.www.baerengehege.de Wer sich keinen Bären aufbinden lassen will, fährt gleich in Richtung Malchow oder über Nebenstraßen bis nach Röbel an der Müritz weiter.

Ob im Uhrzeigersinn oder wie bei diesem Tourvorschlag entgegen, kann der Biker sich in Röbel entscheiden, wie er die Müritz umrunden möchte. Von Röbel weiter nach Rechlin, aber vorher nur einen kurzen Abstecher direkt nach Zielow. Hier hat mich die kleine sehr alte Dorfkirche stark beeindruckt. Am Ferienpark Rechlin direkter Seezugang an die Müritz und ab nun Waldwege durch den Müritz Nationalpark.www.nationalpark-mueritz.de Teilweise Sandpassagen, dann zweispurige Betonstreifen oder kilometerlange Rasengitterwege lassen erahnen, dass hier zu DDR- Zeiten die Nationale Volksarmee und das Politbüro sich die schönsten Fleckchen gesichert hatten!

Hat man das Nationalparkdorf Boek erreicht war die Richtung der vielen Wege- Möglichkeiten, trotz spärlicher Ausschilderung und trotz böser Blicke vieler Fahrradfahrer (immer diese Motorradfahrer stören den Waldfrieden) gut gewählt. GPS in diesem Abschnitt sehr hilfreich! Von Boek nach Speck (heißt wirklich so) bis zur Kreisstadt Waren an der Müritz. Meine Empfehlung, Pausenstopp am Stadthafen und für Naturliebhaber (soll es ja auch unter den Motorradfahrern geben) eine Pflicht: Besuch des Müritz- Aquariums "MUERITZEUM". www.mueritzeum.de

War der Tag auf dem Bike lang genug, geht es jetzt direkt von Waren über Nossentiner Hütte bis Alt Schwerin zum morgendlichen Ausgangspunkt Dobbertin zurück

oder

mein Vorschlag: Von Waren in Richtung Teterow einen Kurzbesuch in Teilabschnitten der Mecklenburgischen Schweiz bis zum Schloss Ulrichshusen, dann runter von der Hauptstraße nach Großen Luckow. Nach abschnittsweise abenteuerlichen alten Feldsteinpflasterstraßen, die die Bike`s kräftig durchrütteln und in deren Fugen das Gras signalisiert, dass nicht viele Fahrzeuge sich hierher verirren, findet der neugierige Tourenfahrer versteckt bei Barz die Burgruine Grubenhagen, inmitten mooriger Waldflächen.

Zurück auf der Hauptstraße (Waren- Teterow) links erneut abgebogen bis nach Nienhagen und Groß Wokern, dann wieder diese typische Mecklenburger Hügellandschaft durchfahrend , endet diese Motorradtour nach ca. 200 Kilometern in Güstrow.

 

 

Müritz Nationalpark

Zentrales Thema dieser Tagestour ist der "Müritz- Nationalpark" und die Motorradfahrt  auf Straßen und kleinen Wegen um Deutschlands größten See, die Müritz., herum. Dabei streifen wir Teilabschnitte der "Mecklenburger Schweiz"und der "Mecklenburger Seenplatte". Also Mecklenburg pur. Viele Seen, abschnittsweise Alleenstraßen, viele Waldwege in unberührter Natur und wer mag: Gutshäuser, Bärengehege, Hafenflair und "Müritzeum" (Haus der tausend Seen) in Waren Müritz.

Tourvorschlag 04 - Müritz Nationalpark - Grosse Bildergalerie

Tourbeschreibung und -karte


Tag 1

 

 Impressionen

Tourvorschlag 03 - Mecklenburgische Schweiz - Karte Tag 1

Start der Tour 3 Mecklenburg- Vorpommern ist in Güstrow. Erster Halt am Wasserturm Bellin, dann auf Neben- und Feldstraßen über Groß Breesen bis nach Krakow am See. Gleich am Ortsausgang den Blinker links gesetzt und in Richtung Dobbin abgebogen. Entlang des Feldrandes auf schmalspurigen Betonstreifen erreicht man die " Schäferbuche von Dobbin", die stärkste Buche Mecklenburgs und wahrlich ein Fotmotiv in allen Jahreszeiten.
Vorbei am Ferienresort der "Van der Valk" Gruppe in Linstow geht die Fahrt in den Nationalpark "Mecklenburger Schweiz- Kummerower See". Hier endlich einmal die seltene Möglichkeit mehr als eine Kurve mit seinem Bike zu durchfahren. Leicht hügelige Wald- und Seenlandschaft prägen diese Region.

Will man nicht nur den ganzen Tag Motorradfahren, gibt es auf dieser Strecke mehrfach die Möglichkeit sehenswerte Zwischenziele anzusteuern. Schon früher hat man erkannt, wo es besonders schön ist und so sind  hier viele Schlösser, Burgen und Gutshäuser gebaut worden. Burg Schlitz (www.burg-schlitz.de) mit ihrem wunderschönen Park und dem besonderen Brunnen. Das Motorrad entlang des Malchiner See gesteuerttrifft man dann auf das Schlosshotel Schorssow.( www.schloss-schorssow.de)

Nach einer Teilstrecke der "Deutschen Alleenstraße" kann der Biker entscheiden "ON Road" oder "OFF Road" in Richtung Waren Müritz zum Schloss Ulrichshusen (www.gut-ulrichshusen.de) zu gelangen. Meine Empfehlung: Von der Alleenstraße abgebogen, erwarten einen lange Waldpassagen auf nicht bei jedem Wetter zu empfehlenden, schmalen Sandwegen oder Betongitterpassagen.

Auf jeden Fall sollte man Ulrichshusen nicht verpassen. Herrlich an einem kleinen See gelegen, ist das Schloss besonders im Sommer zu den" Mecklenburger Festspielen" stark besucht.

Die Weiterfahrt in Richtung Müritz- Nationalpark lassen wir heute sein ( Tourvorschlag 4) und fahren zurück nach Krakow am See. Das Motorrad auf dem Parkplatz  fast am Seeufer geparkt, ein kleiner Fußmarsch zum Aussichtsturm von Krakow. Der Tourentag von ca. 160 Fahrkilometer endet mit einem herrlichen Panoramablick auf den Krakower See und die kleine mecklenburgische Stadt.
 

Mecklenburgische Schweiz

Ausgangs- und Endpunkt der Tour 3 in Mecklenburg- Vorpommern ist Güstrow bzw.Krakow am See. Hinein in die "Mecklenburger Schweiz", vorbei am Malchiner See, teilweise auf der " Deutschen Alleenstraße". Besichtigung von Burgen, Schlössern oder Gutshäusern. Viel Natur, viel Kultur und wieder die Möglichkeit auch runter von den Hauptstraßen zu fahren und gespannt darauf zu sein, wo der Weg wohl endet ?

Tourvorschlag 03 - Mecklenburgische Schweiz - Grosse Bildergalerie

Tourbeschreibung und -karte


Tag 1

 

 Impressionen

 

Tourvorschlag 01 - Ostseetour - Karte Tag 4

Inselrundfahrt am vierten Tag der Ostseetour mit dem Motorrad auf Rügen. Ausgangspunkt das Ostseebad Göhren.
Erster Halt an der rekonstruierten Seebrücke von Sellin, die schönste der Insel. Warten auf den " Rasenden Roland", eine Schmalspurbahn von Putbus bis Göhren.
In nördlicher Richtung durch Binz über Sassnitz in den "Nationalpark Jasmund". Freier Zugang zu den  Kreidefelsen     " Wissower Klinken", waldreiche Straßen bis zum Wahrzeichen der Insel Rügen, dem " Königstuhl". Zugang nur mit Bus vom ca. 3 km entfernten Parkplatz oder auf einer schönen Wanderstrecke vorbei am sagenumwobenen Herthasee.
Anstrengend, aber lohnenswert der Treppenabgang zum Meer und der Blick auf die Kreideküste Stubbenkammer vom steinreichen Strand aus.
Über Glowe, Altenkirchen noch an den nördlichsten Landpunkt der Insel. "Kap Arkona", schon von weitem durch seine ungleichen Leuchttürme zu erkennen. Und wenn man sich schon einmal auf den Weg gemacht hat, sollte man den kleinen Fußmarsch auf dem Höhenküstenweg in das historische Fischerdorf Vitt nicht scheuen. Reetgedeckte Katen und ein kleiner Fischereihafen prägen das denkmalgeschützte Dorf.
Will man alle Sehenswürdigkeiten dieser Insel mit seinem Motorrad erfahren, sollte man mehrere Tage dafür einplanen.Bei diesem Ostseetour- Vorschlag deshalb nur einige Empfehlungen, weitere Details im Tourenvorschlag 5, Rügenrundfahrt!
Von Kap Arkona über Bergen nach Stralsund wieder auf dem Festland weiter nach Greifswald, immer an den Küstenstraßen Vorpommerns sich orientierend, bis Wolgast touren. Dann endet der vierte Tag auf der östlichsten Insel Deutschlands, auf Usedom im Ostseebad Zinnowitz.
Tageskilometer der Ostseetour Tag 4: 250 Km.



 

Tourvorschlag 01 - Ostseetour - Karte Tag 3

Am dritten Tourtag  geht es in Richtung Deutschlands größter Insel Rügen. Verlasse Zingst über die Brücke nach Barth und weiter bis Stralsund. Hier empfehlenswert für einen Tourenstop die historische Altstadt und das neu eröffnete deutsche Meeresmuseum "OZEANEUM". (www.ozeaneum.de)
Nachdem die erst vor einigen Monaten fertiggestellte neue Brückenverbindung Stralsund- Rügen überquert ist, ein erster Halt am Hafen von Altefähr, um den Panoramablick auf Stralsund und die monumental über den Strelasund ragende Brücke zu genießen.
Sofort die Hauptstraße in südöstlicher Richtung verlassend, fährt man auf der ab Garz bis Sellin wunderschönen  Deutschen Alleenstraße, die auf Rügen ihren Anfang im Norden hat und bis zum südlichsten Punkt am Bodensee verläuft.
Bevor man in den Bäderorten Sellin, Baabe oder Göhren die Tagestour beendet, sollte auf jeden Fall die Besichtigung der weißen Stadt am Meer, Putbus angesagt sein. Das klassizistische Städtchen ist Europas letzte planmäßig gebaute Residenzstadt.
Gefahrene Tageskilometer ca. 110.

 


top